Um diese Website in optmierter Form zu betrachten,
sollten Sie in Ihrem Computer Java-Script eingeschaltet lassen.

THE EUROPEAN CYCLING PROJECT

Fluss-Radwege     

Fluss-Radwege:  Trails für jedermann

Pustertal-Radweg 

Flussradwege lassen sich schnell charakterisieren. Diese verlaufen überwiegend in Ufernähe eines Flusses. Auf Radreisen fährt man gerne stromabwärts und vom Ende der Tour mit dem Zug zurück. So lässt es sich gemütlich auf flachen Routen radeln, die meistens auch noch landschaftlich sehr schön sind. Da wundert es nicht, dass gut ausgebaute Fluss-Radwege zu den beliebtesten Radwegen überhaupt zählen. 

Schöne Fluss-Radwege in diesem Radtouren-Atlas

Auf dieser Website präsentieren wir Ihnen eine Vielzahl an schönen Fluss-Radwegen mit Premium-Status. Der wohl bekanneste darunter ist der Donau-Radweg, der von Passau nach Wien nahezu durchgehend als Premium-Radweg ausgebaut ist. Auch der Main-Radweg ziegt sich über hunderte Kilometer als Premium-Radroute. 

Der Fünf-Flüsse-Radweg in Bayern verbindet gleich (wie der Name schon sagt) 5 Flüsse miteinander.

Im Südwesten Deutschlands kommt der Kocher-Jagst-Radweg durchaus an diese Ausbauqualitäten heran und zeigt sich auch in Bezug auf die landschaftliche Schönheit nicht weniger attraktiv als die bereits genannten Fluss-Radwege.

Im Südwesten zählt zudem der Nagoldtal-Radweg zu den schönsten Premium-Routen, ja vielleicht ist dieser sogar der schönste Flussradweg Deutschlands. Dieser durchquert, genau wie der Kinzig-Radweg, den Schwarzwald.  

Der Taubertal-Radweg (offiziell: Radweg Liebliches Taubertal) bietet Entspannung pur und zählt gleichfalls zu schönsten und beliebtesten deutschen Flussradwegen  mit Premium-Charakter. 

Auch der Neckartal-Radweg hat auf zahlreichen Etappen Premium-Status. Wir verraten Ihnen, wo der Neckartal-Radweg am besten ausgebaut ist.

Unser Routentipp durch das Elsass folgt auf rund 80 Kilometern Schiffahrtskanälen.

Der Pustertal-Radweg und der Eisacktal-Radweg in Italien sind Bestandteil der Euro-Express-Radroute Alpen. Diese durchquert die Alpen auf einer quasi autofreien und flachen Route und zählt sicherlich zu den atemberaubendsten Fluss-Radrouten Europas. 

Nicht unbedingt ein Geheimtipp, aber Radwege mit überdurchschnittlich hohem Ausbaustatus sind der  Elbe-Radweg und der Oder-Neiße-Radweg

Die beiden schönsten Fluss-Radwege in Nordrhein-Westfalen sind ohne Zweifel der RuhrTal-Radweg und der  Ems-Radweg. Der RuhrTal-Radweg ist vor  allem im Ruhrgebiet weitgehend autofrei und asphaltiert. Der Ems-Radweg beschränt sich nicht auf Nordrhein-Westfalen, sondern durchquert auch Niedersachsen, um dann am Meerbusen Dollard in die Nordsee zu münden. Der Ems-Radweg zählt zu den am besten ausgebauten Radwegen Deutschlands. 

Ausführliche Infos zu allen (oben genannten) Fluss-Radwegen finden sie übrigens in der zweibändigen Ausgabe des Atlas der Premium-Radwege.