Um diese Website in optmierter Form zu betrachten,
sollten Sie in Ihrem Computer Java-Script eingeschaltet lassen.

THE EUROPEAN CYCLING PROJECT

Rheinland-Pfalz Übersicht 

Top-Radwege in Rheinland-Pfalz 

Auf dem Mosel-RadwegRheinland-Pfalz braucht sich im Hinblick auf gut ausgebaute Radwege keineswegs zu verstecken. Der Mosel-Radweg durchfließt beispielsweise nahezu das ganze Bundesland und zählt zu den beliebten Flussradwegen Deutschlands. Rheinland-Pfalz verfügt über eine hohe Dichte an bestens ausgebauten Radwegen. Auch touristisch ist Rheinland-Pfalz ausgesprochen attraktiv: Schöne Flusslandschaften, schier endlose Weinberge und eine damit verknüpfte, gute Gastronomie ... all das macht Rheinland-Pfalz zu einer Premium-Destination für Tourenradler. 

Maare-Mosel-Radweg in Rheinland-Pfalz

Radwege mit Fluss und Anschluss

Die Rhein-Main-Mosel-Region ist aktuell DIE Region mit dem dichtesten Netz an Premium-Radwegen in Europa. Tausende Kilometer quasi autofreier und landschaftlich herausragend schöner Radwege schlängeln sich durch tief eingeschnittene Flusstäler, Weinberge oder über stillgelegte Bahntrassen hinweg. So lässt sich der  Maare-Mosel-Radweg, der auf rund 50 Kilometer quasi nonstop auf einer ehemaligen Bahntrasse verläuft, direkt an der Mosel starten und so mit dem Mosel-Radweg verbinden.  Leider ist  das gesamte,  einmalige Netz an Radrouten in der Rhein-Main-Mosel-Saar-Region bislang nur fragmentarisch beschrieben worden. Wenigstens mit Belgien gibt es inzwischen gute Tourismus-Kooperationen, allerdings es fehlt bislang an einer effizienten, länderübergreifende Kooperation  mit Frankreich und Luxemburg. Die wenigsten Radler wissen deshalb, dass man beispielsweise  in Konz, wo die Saar in die Mosel mündet,  auf den  Saar-Radweg wechseln und autofrei bis weit nach Lothringen und sogar noch weiter bis ins Elsass radeln kann, wo das sehr gut ausgebaute  elsässische Radnetz erreicht wird. Folglich kann man auf Premium-Radwegen von Trier bis nach Straßburg radeln und sogar weiter nach Basel, ins Burgund oder durch den Schwarzwald. Eine der wenigen länderübergreifenden Routen ist die VeloRoute SaarLorLux. Diese hat allerdings nicht durchgehend Premium-Status.  Im Norden hat der gut ausgebaute Eifel-Adrennen-Radweg Anschluss nach Belgien: auf einer neu ausgebauten, autofreien Radroute erreicht man Aachen. Ein weiteres Netz an unzähligen - bestens ausgebauten - Radwegen führt von Trier bis nach Frankfurt. Eine relativ kurze Etappe verläuft dabei auch über das Saarland. Anschluss besteht außerdem zu hochkarätigen Radwegen in Luxemburg.  

Radwege in Rheinland-Pfalz: manchmal ein Labyrinth

Erstaunlicher Weise sind viele schöne Radrouten in Rheinland-Pfalz bisher überregional (also auf nationaler Ebene) weniger bekannt geworden, wie etwa der Kyll-Radweg oder der Ahr-Radweg: beides Flussradwege mit hohem Ausbaustatus.  Obgleich in Rheinland-Pfalz von offizieller Seite sehr viel für das Radfahren getan wird: man kann beanstanden, dass viele Radrouten zu kurz sind,  um auch überregional Aufmerksamkeit zu erregen. So startet der Ahrtal-Radweg beispielsweise  in der schönen Nordeifel, aber eben auch in einer Region, die den meisten Deutschen kaum bekannt ist, geschweige denn international. Wer die schönsten Radrouten in Rheinland-Pfalz zu Fernradwegen der Extraklasse kombinieren will, die auch zu einer längeren Radreise einladen, der muss sie aufwändig  in Form eines Puzzles selbst zusammensetzen. Diese Mühe kann man sich aber auch sparen. Das ECP-Team hat unzählige lokale Radwege, die durch Rheinland-Pfalz führen, zu zwei übersichtlichen Transit-Routen verbunden, die  zu einer ausgedehnten, mehrtägigen Radreise einladen: Die Städteverbindung Remagen- Trier und die die Städteverbindung Aachen - Trier - Frankfurt. Die beiden Fernradrouten sind weitgehend autofrei  und haben einen flachen Routenverlauf. Entspannter kann man auf durch Rheinland-Pfalz kaum radeln. 

Atlas der Premium-Radwege

Ausführliche Tipps zu den Radwegen in Rheinland-Pfalz und weitere Infos zu den schönsten Radtouren in der Rhein-Mosel-Saar-Region (inklusive Kartentipps und vielen  Wegbeschreibungen) finden Sie in dem Buch:
Atlas der Premium-Radwege I (Band 1)