Um diese Website in optmierter Form zu betrachten,
sollten Sie in Ihrem Computer Java-Script eingeschaltet lassen.

THE EUROPEAN CYCLING PROJECT

Spanien > Costa Dorada Übersicht Radwege Spanien

Radwege an der  Costa Dorada (Spanien)

Drei Vias Verdes (=Grüne Radroute) mit einer Gesamtlänge von 100 km (einfach), von denen sich zwei lückenlos aneinander schließen , bilden zusammen eine der schönsten Fernradwege in Spanien. Die Via Verde del Baix Ebre startet in Küstennähe (BIKE & SWIM!) bei Tortosa.

Die Radwege verlaufen fast durchgehend auf dem Gleisbett ehemaliger Bahntrassen und sind überwiegend asphaltiert. Die Radwege führen insgesamt durch rund 40 ehemalige Eisenbahntunnels und über zahlreiche spektakuläre Viadukte hinweg. Auch landschaftlich haben die Radwege viel zu bieten: Der Radweg verläuft durch eine faszinierende Berglandschaft und durch das Ebre-Flussdelta. Die Trassen verfügen insgesamt über einen recht hohen Ausbauastatus (überwiegend asphaltiert) und einige Etappen werden sogar gerne von Inline-Skatern genützt. Allerdings muss auf kurzen Etappen auch mit nicht ganz optimaler Fahrbahnbeschaffenheit gerechnet werden (erdige und aufgeschwemmte Oberfläche nach Regenfällen), sodass sich insgesamt (für die gesamte Tour) ein stabiles Tourenrad empfiehlt.


 Übersichtskarte  zu den Radwegen

Übersichtskarte Radwege Spanien Dorrada

Atlas der Premium-Radwege-2

Ausführliche Infos zur Via Verda de la Baix Ebre, Via Verde de la Terra Alta und Via Verde de la Val de Zafán (inklusive Kartentipps und Streckeninfos)  finden Sie in dem Buch:
Atlas der Premium-Radwege II (Band 2)

Via Verda de la Baix Ebre

Von Tortosa nach Benifayet.

Länge: ca. 25 km

Fahrbahn: Weitgehend asphaltiert.

Verkehr: Kein Verkehr

Kinder: Für Kinder geeignet

Aktivitäten: Tourenrad, Mountainbike, Jogging, Wandern Walking, Sapziergänge, barrierefrei



Via Verde de la Terra Alta

Zwischen den ehemaligen Bahnhöfen Arnes-Lledó und El Pinell de Brai.

Länge: ca. 25 km

Fahrbahn: Asphaltiert

Verkehr: Kein verkehr

Kinder: Für Kinder geeignet

Aktivitäten: Tourenrad, Mountainbike, Jogging, Wandern, Walking, Spaziergänge, barrierefrei

Via Verde de la Val de Zafán

Zwischen den ehemaligen Bahnhöfen von Valdealgorfa (Teruel) und Arnes-Lledó (Teruel-Tarragona)

Charakteristisch für die Route sind mehrere fast dreihundert Meter lange Viadukte, die sich eindrucksvoll durch die spanische Karstlandschaft ziehen. Auf einigen (kurzen) Etappen ist auf der Strecke allerdings Verkehr zugelassen (Vorsicht). Zahlreiche ehemalige Bahnhöfe finden sich verfallen und verwaist am Wegrand.

Länge: ca. 34 km

Fahrbahn: 70 % asphaltiert, sonst Schotter/Kies

Verkehr: Auf enigen Etappen Verkehr zugelassen !

Kinder: für Kinder prinzipiell geeignet, man sollte sich aber auf die verkehrsfreien Etappen beschränken

Aktivitäten: Tourenrad, Mountainbike, Jogging, Walking, Wandern