Um diese Website in optmierter Form zu betrachten,
sollten Sie in Ihrem Computer Java-Script eingeschaltet lassen.

THE EUROPEAN CYCLING PROJECT

Spanien > Costa Blanca Übersicht Radwege Spanien

Radwege Costa Blanca (Spanien)


Die Strände an der Küste von Murcia zählen zu den schönsten Spaniens. Nicht weit davon entfernt, im Hinterland, findet sich ein Radweg, der einen Abstecher Wert ist: Die Via Verde del Noroeste. Der nahezu 50 Kilometer lange Radweg verläuft auf einer ehemaligen Bahntrasse, ist überwiegend asphaltiert und führt durch zahlreiche Tunnels und über ehemalige Eisenbahnviadukte hinweg. Zahlreiche Bahnhöfe finden sich verfallen und verwaist am Wegrand.


Die Via Verde de Noroeste führt, wie die Bezeichnung bereits anklingen lässt, im Nordosten Murcias durch eine wüstenartige Landschaft. Gleich nach dem Start bei Baños de Mula geht es über ein eindrucksvolles Viadukt, das sich über ein steiniges Karsttal spannt. Die Trasse wird leider immer wieder durch (wenngleich kurze, aber schlecht gesicherte) Etappen mit Verkehr durchbrochen, etwa bei dem Ort Mula, wo man sogar auf eine stark befahrene Landstraße ausweichen muss. Deshalb ist die gesamte Route für Familien mit kleinen Kindern nicht empfehlenswert.



Atlas der Premium-Radwege-2

Ausführliche Infos zu anderen  Radwegen und Radrouten in Spanien  (inklusive Kartentipps und Streckeninfos)  finden Sie in dem Buch:
Atlas der Premium-Radwege II (Band 2)


FAKTEN

Länge: ca.50 km

Fahrbahn: Sehr unterschiedliche Qualität, von guter Asphaltauflage bis Schotter, Kies und wassergebundenem Belag. Insgesamt jedoch gut befahrbar.

Verkehr: Kurze Etappen teilweise im Verkehr (auch stark befahrene Landstraßen)

Kinder: Gesamte Route nicht für Kinder geeignet, einzelne Etappen jedoch sind sicher befahrbar und gut ausgebaut. Vor ungesicherten Stellen oder Landstraßen sollte man wenden.

Aktivitäten: Robustes Tourenrad oder Trekkingbike, Mountainbike, Wandern, Spaziergänge, Walking.

Weiterführende Informationen: www.viasverdes.com


 Karte zum Radweg