Um diese Website in optmierter Form zu betrachten,
sollten Sie in Ihrem Computer Java-Script eingeschaltet lassen.

THE EUROPEAN CYCLING PROJECT

Europa-Express-Radroute Stuttgart-Ulm

Radroute Stuttgart - Ulm

Die Radroute von Stuttgart über Tübingen nach Ulm ist kein offizieller Fernradweg, sondern eine Kombination aus zahlreichen regionalen Radrouten und Fernradwegen, die vom ECP-Team erarbeitet wurde. Die 200 Kilometer lange Tour ist, wie wir meinen, eine der abwechslungsreichsten, schönsten und faszinierendsten Touren, die man in Südwestdeutschland radeln kann.


Viadukt im Siebenmühlental

Foto: ehemaliges Eisenbahnviadukt im Siebenmühlental ... heute Radweg

15 Prozent der Radroute verlaufen auf ehemaligen Bahntrassen, die stillgelegt und in späterer Zeit zu Radwegen ausgebaut wurden.  Der Radweg führt über mehrere, ehemalige Eisenbahnviadukte und Eisenbahnbrücken hinweg.

Fakten zur Radroute

Länge

200 Kilometer

Fahrbahn

Der größte Teil der Radroute ist asphaltiert, einige kürzere Etappen jeweils auf einer gut befestigten, wassergebundenen Kiesauflage die jedoch mit jedem Tourenrad gut zu befahren ist (auch mit Gepäck).

Beschilderung

keine einheitliche, homogene Beschilderung, sondern nur Schilder zu den jeweiligen Radwegen, welche in die Radroute integriert wurden. Die Navigation gelingt dennoch recht mühelos.

Verkehr

Die Radroute ist nahezu (ausgenommen Stadt- und Ortsdurchfahrten) autofrei.Etappe auf dem Donautal-Radweg: einige kurze Abschnitte auf kaum befahrenen Landstraßen.

Kinder

Die Radroute ist zwar weitgehend autofrei, wegen einigen starken Steigungen (beim Albaufstieg) ist die gesamte Tour für ganz kleine Kinder jedoch eher ungeeignet. Mit sportlichen Kindern (ab acht bis zehn Jahre) ist die Tour machbar.

Kartentipp

ECP-Fahrradkarte Europa-Express-Radroute Stuttgart-Ulm

Mehr Infos zur Karte: siehe Buchtipps