Um diese Website in optmierter Form zu betrachten,
sollten Sie in Ihrem Computer Java-Script eingeschaltet lassen.

THE EUROPEAN CYCLING PROJECT

Radwege Nordsee > Fehn-Route zur Übersicht Radwege Nordsee

Radtour Nordsee: Auf der Fehn-Route und dem Ems-Radweg

Entlang der Ems, die in Ostfriesland in die Nordsee mündet, lässt sich eine schöne Tagestour radeln, die auch gut für kleine Kinder geeignet. Unser Tourentipp folgt dem Ufer der Ems und verläuft dabei auf gleich zwei Radwegen, die hier dieselbe Streckenführung haben: Die Deutsche Fehnroute und dem Ems-Radweg

 
Schafe auf der Fehnroute Papenburg, am Endpunkt der Tour gelegen, ist ein hübsches Städtchen mit vielen Brücken über die Fehn-Kanäle und niederländischem Flair. Papenburg genießt in Sachen Schifffahrt Weltruhm, denn in der Papenburger Werft werden Ozeanriesen gebaut. Die Ems kann stromaufwärts von Ozeanlinern befahren werden. Einen dieser Kolosse bekommt man fast sicher zu Gesicht, denn der Radweg führt direkt an der Werft vorbei. .

Der Radweg führt überwiegend an der Ems entlang. Am Weg warten alte friesische Bauernhöfe, dazu Weiden, 2 Windmühlen, Kühe, windzersaußte Bäume ... Wer auf rundum guten Wegen komfortabel radeln möchte, steigt an der beeindruckenden Friesenbrücke in Weener (eine stählerne Eisenbahnbrücke) ein und fährt bis zur Werft nach Papenburg. Dort wenden, zurück zur Eisenbahnbrücke und weiter am Damm entlang - diesmal in die andere Richtung- bis zum Kloster Muhde.

Fakten zu diesem Tourenvorschlag auf der Fehn-Route

Länge: ca. 20km einfach (Leer-Papenburg), nochmals 15 km bis Kloster Muhde (35 km gesamt).
Fahrbahnbelag: Überwiegend Betonplatten, teilweise asphaltier t/ gute bis mittelmäßige Fahrbahnqualität.
Kinder: Für Kinder geeignet.
Aktivitäten: Tourenrad, Rennrad, Inliner (§!) , Jogging, Walking, barrierefrei, Radanhänger.
Verkehr: Ausgenommen Ortsdurchfahrt Leer (Zubringerroute) und Ortsdurchfahrt Weener verkehrsfrei.
Karte:

   Karte zur Route


Weiterführende Infos zu Radwegen an der Nordsee finden Sie hier

Streckenbeschreibung zu dieser Tour auf der Fehn-Route und dem Ems-Radweg

Papenpurg liegt auf der Fehnroute und am Ems-RadwegWer in Leer starten möchte, folgt der Wegbeschreibung zur Dollardroute bis zur Jan-Berghaus-Brücke. Dann auf Radweg an der B 75 entlang bis Weener. Ansonsten startet man besser gleich in Weener an der Friesenbrücke, eine beeindruckende Stahlkonstruktion über die Ems , die nur von Zügen, Radlern und Fußgängern überquert werden kann.

In Weener zur Brücke : Die Friesenstraße mündet in den Schleusenweg. Hier rechts, unter der Brücke hindurch (Richtung Militärareal). Gleich nach der Brücke dem Radschild Fehnroute nach links zur Brücke folgen und Brücke überqueren.

Nach der Brücke wird man wieder von einem Radschild Papenburg 12,6 empfangen. Diesem (nach rechts) folgen. Jetzt bleibt man immer am Damm bis ein Ozeanriese (mit großer Wahrscheinlichkeit) zur Rechten auftaucht. Man ist an der Werft.

WEITER INS ZENTRUM VON PAPENBURG?

Im Grunde kann man einfach den Radschildern nach Papenburg folgen.  Da die Wege und Kreuzungen hier etwas verzwickt sind (vielleicht hat man ja mal ein Schild übersehen) folgt hier dennoch eine Routenbeschreibung.

Bei der Werft trifft der Radweg auf eine Straße. Hier fährt man geradeaus in eine Sackgasse. Nach 200 m bei rundem Turm links dem Radschild Papenburg folgen. Am Yachthafen wieder dem Radschild links folgen (kurz Pflaster).
Der Weg trifft wieder an eine Straße. Radschild Dollardroute nach rechts folgen (Radweg).

An der Kreuzung Am Wehrdeich die Straßenseite wechseln und geradeaus weiter. Auch an der nächsten Kreuzung (am Nordhafen) geradeaus. Man kommt über große Zugbrücke. Auch danach (Ulmenhof) geradeaus. Nochmals über Brücke und man passiert das Ortsschild Papenburg. Gleich danach kreuzt Bahnhofstraße . Hier rechts (hierzu Str. überqueren! Achtung Gefahrenpunkt!) und so Radschild Dollardroute folgen.
800 m geradeaus bis zum Bahnhof, dort (Bushaltestelle) links dem Radschild Dollardroute folgen.
Die Straße macht einen Rechtsschwenk in <Hauptkanal>, dem man folgt. Jetzt folgt man einfach dieser Straße ins Zentrum, bzw. man wechselt bei Gelegenheit (Radschild Dollardroute) die Kanalseite, denn rechts des Kanals ist es schöner.

Von der Friesenbrücke in Weener zum KLOSTER MUHDE

Auf gutem Asphaltbelag der Ems entlang nach links und so auf dem Deichweg weiter bis kurz vor Leer am Kloster Muhde. Dort endet der Radweg leider an einer Straße.

Atlas der Premium-Radwege
Weiterführende Infos zum Radfahren an der Nordsee und Hamburg  finden Sie im Atlas der Premium-Radwege Deutschland und Europa Band II