Um diese Website in optmierter Form zu betrachten,
sollten Sie in Ihrem Computer Java-Script eingeschaltet lassen.

THE EUROPEAN CYCLING PROJECT

Radwege Nordsee > Dollard-Route zur Übersicht Radwege Nordsee

Die Dollard-Route

Allgemeines zur Dollardroute

Am Dollard: von der Dollard-RouteDie Dollard-Route ist ein rund 200 Kilometer langer Rundkurs durch das niederländische und deutsche Ostfriesland, daher auch die Bezeichnung Internationale Dollard-Route. Der Fernradweg führt von Leer nach Papenburg und umrundet dann den Dollart (oder Dollard) genannten Meerbusen. An der holländischen Grenze entlang geht es zurück an die Ems und nach Leer.  Windmühlen, von Kanälen durchzogene prärieartige Weiden mit windzersaußten Bäumen, hübsche Städtchen mit altem Backsteingemäuer und Schafe,...Schafe....Schafe....erwarten einen am Dollard. Die gesamte Dollard-Route ist leider nicht völlig autofrei, sondern verläuft oft auf kleinen Landsträßchen (mit wenngleich wenig Verkehr). Unser Tourenvorschlag beschränkt sich deshalb auf einen kürzeren Abschnitt auf der Dollard-Route.

Offizielle Website zur Dollard-Route

www.dollard-route.de

Fakten zu diesem Tourenvorschlag auf der Dollard-Route

Länge: ca. 30km einfach
Fahrbahnbelag: Asphaltiert oder gut befahrbare Betonplatten. Teilweise Verschmutzung der Wege durch Dammschäferei.
Kinder: Für Kinder geeignet.
Aktivitäten: Tourenrad, Inliner (§!) , Jogging, Walking. Für Radanhänger wegen zahlreicher Drängelgitter und Sperrvorrichtungen der Dammschäferei nicht geeignet.
Verkehr: Zubringeroute von Leer auf straßengebgleitenden Radwegen (Ortsdurchfahrt Leer teilweise im Verkehr/Gehwege vorhanden). Sonst verkehrsfrei

Karte:

   Karte zur Route


TIPP: 

Atlas der Premium-Radwege
Weiterführende Infos zum Radfahren an der Nordsee und Hamburg  finden Sie im Atlas der Premium-Radwege Deutschland und Europa Band II


Streckenbeschreibung zu dieser Tour auf der Dollard-Route


Ditzum liegt auf der Dollard-Route und am Ems-Radweg Die Streckenbeschreibung für diese Etappe beginnt in Leer. Die Fahrt aus Leer heraus versteht sich als Zubringerroute (Verkehr, Ampeln, Bordsteine, Kreuzungen etc.). Wer diesen Abschnitt nicht radeln möchte, steigt besser bei der Jann - Berghaus-Brücke (über die Ems) am Ortsausgang von Leer ein. Direkt vor der Brücke gibt es einen Parkplatz.


Start ist das Rathaus in Leer, bzw. die Kreuzung Schmiedstr./ Königstr./ Garellstr.(größerer Platz). Hier folgt man dem Linksschwenk der Königstr. in die
Pferdemarktstr. Am Ende dieser Str. nach 1,5 km rechts. Hier bis zum Anschlag (300 m). Dann links über die große Zugbrücke. Hierzu erst auf die rechte Straßenseite (Fußgängerampel) wechseln, so dass man auf der rechten Straßenseite über die Brücke fährt. (also gelbem Radschild Jemgum/Bingum folgen).Nach nochmals 250 m rechts dem Autoschild Ditzum 17 km und Campingplatz folgen (Radschild ist versteckt). Kurz darauf rechts abbiegen Richtung Campingplatz. Nach 300 m kommt man an eine Gabelung. Hier links dem Radschild Dollardroute folgen (den unteren Weg nehmen- also nicht zum Campingplatz).

Nach 500 m über Links-Rechtsschwenk auf nagelneuen Weg an der Straße entlang (den Radschildern folgen). Nach 1,5 km (Weg jetzt direkt an der Straße) geht’s rechts über eine Brücke und dann sofort Links-Rechtsschwenk (Radschild Dollard- Route). Jetzt folgt man einfach dem Weg unter dem Deich.

In Jemgum am Deich bleiben und dem Radschild Ditzum 11,5 km folgen. Auf 500 m 30-er Zone mit etwas Verkehr!

Bei Critzum überquert man den Kanal auf einem schmalen Weg über eine Reinigungsschleuse hinweg.


1 km vor Ditzum: An Gatter mit Schilderbaum (Olendorp/ Ortsmitte) geradaus (Hier steht Schild: Betriebszufahrt- Betreten auf eigene Gefahr).

Tipp Sightseeing/ Aussichtspunkt: Hier kann man scharf rechts, 180 ° Schwenk zur Schiffsschleuse.

Am Ortseingang von Ditzum macht man einen Linksschwenk vom Deich weg bis zur Hauptstraße. Hier rechts. Man folgt dann dem Radschild Dollardroute. Hierzu etwas später rechts in die Sielstraße. Man folgt derem Linksschwenk. Bei Denkmal (Frau mit Fischkorb) rechts zum Hafen. Nicht ganz vor zum Hafenbecken (der Weg ganz vorne vom Hafen weg würde später in Sackgasse münden) , sondern links dem Radschild Nieuwesans /DOLL folgen und so hinter dem Damm bleiben. Zunächst kommen Betonplatten, dann ein neuer Radweg.