Um diese Website in optmierter Form zu betrachten,
sollten Sie in Ihrem Computer Java-Script eingeschaltet lassen.

THE EUROPEAN CYCLING PROJECT

Baden-Württ. > Kinzig-Radweg  zur Übersicht Radwege Baden-Württ.

Auf dem Kochertal-Radweg

Der Kochertal-Radweg ist Bestandteil des Kocher-Jagst-Radwegs, einem  über dreihundert Kilometer langen Fernradweg. Dieser ist zwar weniger bekannt als viele andere Fernradwege Deutschlands , zählt jedoch nach einer repräsentativen Umfrage unter Tourenradlern zur Kundenzufriedenheit zu den fünf attraktivsten Fernradwegen Deutschlands.

Schwäbisch Hall (Foto Peter Günther) Schwäbisch Hall am Startpunkt der Tour



Dieser Tourenvorschlag führt auf verkehrsfreien Radwegen durch einen ländlich geprägten Raum und durchstreift dabei die idyllischen Landschaften Hohenlohes mit seinen hübschen Weilern und Dörfern. Das Besondere an diesem Touren-Tipp ist, dass Sie von Waldenburg (Ziel der Tour) komfortabel mit dem Zug nach Schwäbisch-Hall zurückfahren können.

Hohenlohe ist für landwirtschaftliche Erzeugnisse mit hoher Qualität (insbesondere Bioprodukte) und für eine überdurchschnittlich gute Küche bekannt, sodass auch für das leibliche Wohl unterwegs gesorgt ist. Von Schwäbisch Hall bis in das lebendige Städtchen Künzelsau verläuft der Radweg dicht am Ufer des Kochers entlang. In Künzelsau teilt sich die Route: Auf einer alternativen Strecke können Sie dem Kocher-Radweg bis Forchtenberg folgen und weiter nach Jagsthausen radeln, wo Anschluss zum Jagstradweg besteht. Die hier beschriebene Hauptroute verlässt das Kochertal in Künzelsau und steigt sanft zur Hohenloher Hochebene an. Die durch weite Weiden und Felder geprägte Landschaft der Hochebene hat einen ganz anderen Charakter als das enge Kochertal. Der neu ausgebaute Radweg verläuft auf einer ehemaligen Bahntrasse und  endet beim Bahnhof in Waldenburg, wo gute Rückfahrtmöglichkeiten mit dem Zug nach Schwäbisch Hall bestehen.

Fakten zu diesem Tourentipp auf dem Kochertal-Radweg

Länge: 55km
Alternativroute 85km

Fahrbahn/ Eigenschaften
Durchgehend asphaltiert (gute Fahrbahnqualität) zwischen Waldenburg, Schwäbisch Hall und Forchtenberg. Insgesamt überwiegend ebener Streckenverlauf. Kurze Steigungen und Gefälle (von jeweils wenigen hundert Metern Länge) zwischen Schwäbisch Hall und Künzelsau. Auf der Etappe von Künzelsau nach Waldenburg Bhf,  verläuft der Radweg  nahezu durchgehend auf einer ehemaligen Bahntrasse.
Es bestehen Anschlussrouten von nochmals 120km Länge.

Beschilderung
Von Schwäbisch Hall nach Künzelsau (und weiter nach Forchtenberg) als Kocher-Radweg oder als Kocher-Jagst-Radweg. Von Künzelsau nach Waldenburg lokale Beschilderung.

Verkehr
Kein Verkehr

Karte

Kartentipp: Radwanderkarte Landesvermessungsamt 1:100000, Blatt 57 „Tauber-Hohenlohe“. Der neu angelegte Radwege von Künzelsau nach Waldenburg (Bahnhof) ist bislang noch auf keiner offiziellen Radkarte verzeichnet, auch nicht auf der erst kürzlich aktualisierten Karte des Landesvermessungsamtes.

Andere Aktivitäten
Wandern, Walking, Jogging, Inline-Skaten, Ausflüge mit Kinderwagen, barrierefrei. Für Touren mit Radanhänger geeignet.

Anfahrt/ Rückfahrt
Gute Zugverbindungen von Stuttgart und Heilbronn zum Startpunkt nach Schwäbisch Hall (Bahnhof). Gute Rückfahrtmöglichkeiten mit dem Zug vom Bahnhof Waldenburg nach Schwäbisch Hall.
Mit dem Auto: Von Stuttgart über die A81 und die A6 bis Ausfahrt Westernach. Über die B19 nach Schwäbisch. Bei alternativem Start in Waldenburg: Ausfahrt Westernach und dann Beschilderung zum Bahnhof Waldenburg folgen.

Streckenbeschreibung für diese Tour auf dem Kochertal-Radweg


Das Bahnhofgebäude von Schwäbisch Hall im Rücken halten Sie sich nach links (bergab), nach 200m geradeaus in die Lange Straße, an deren Ende rechts und vor zum Fluss. Am Kocherufer links, dem Radweg am Ufer (Radschild Kocher-Jagst-Radweg) entlang folgen. Bis Geislingen (a. Kocher) können Sie dem sehr gut ausgebauten Radweg und der Beschilderung des Kocher-Jagstradweges folgen. Die große Autobahnbrücke im Blick trifft der Radweg kurz vor Geislingen auf eine Landstraße. Hier halten Sie sich rechts und folgen dann geradeaus dem Radschild Künzelsau. 

In Braunsbach auf der Hauptdurchgangsstraße in den Ort und an der Abzweigung nach Künzelsau (Autobeschilderung) links (geradeaus ginge es nach Langenburg). Sie folgen der Landstraße Richtung Künzelsau. Am Ortsausgang von Braunsbach dem Radschild nach Künzelsau über die Brücke folgen und dann rechts.
Bei Kocherstetten radeln Sie 100m geradeaus an der Landstraße entlang und folgen dann dem Radschild nach rechts.

In Künelsau verlassen wir den Kochertal-Radweg, um nach Waldenburg weiter zu fahren. Am Ortsanfang von Künzelsau (Ende Wiesweg) links in den Frankenweg (Radschild Kocher-Radweg folgen), vor zum Fluss, dort rechts. Nun geradeaus und nach nochmals 500m links über die Kocherbrücke. Kurz darauf wieder links (Wertwiesenstraße), nach 10m
180°-Schwenk und weiter am Flussufer. Nach nochmals 500m (kurz nach Skater-Anlage) folgen Sie dem Radschild Stadtmitte nach links. An Schule Links-Rechtsschwenk in die Schulstraße, an deren Ende eine Hauptdurchgangsstraße an Fußgängerampel überqueren und links. Nach 15m rechts zum ehemaligen Bahnhof und beim ehemaligen Gleisbett nach links auf den neu ausgebauten Bahntrassen-Radweg.

Der hervorragend ausgebaute Radweg endete bei Redaktionsschluss noch in Kupferzell.Falls der Bahntrassen-Radweg hier nicht befahren werden kann:  Hier links (Am Bahndamm), vor bis zur Hauptdurchgangsstraße (Öhringer Straße/Vorstadtstraße) und rechts. Nun der Hauptstraße durch den Ort folgen bis zum Ortsausgang , dort links dem Radschild Waldenburg folgen und so in die Straße Alte Haller. Am Ortsende (Ortsschild) rechts. Sie gelangen wieder auf den Radweg, der auf der ehemaligen Bahntrasse verläuft. Ansonsten bleiben Sie einfach auf dem Bahntrassen-Radweg bis zum Bahnhof in Waldenburg.

Tourenverlauf in umgekehrter Richtung


Wenn Sie die Tour in umgekehrter Richtung (von Waldenburg nach Schwäbisch Hall) fahren möchten, dann starten Sie am Bahnhof in Waldenburg. Hier halten Sie sich (den Bahnhof im Rücken) nach rechts. Nach 300m links dem Radschild Künzelsau folgen. Sie gelangen auf den neu ausgebauten Radweg nach Künzelsau.

Anschluss-Route zum Jagst-Radweg


In Künzelsau haben Sie die Möglichkeit, auf dem Kocher-Radweg weiter bis Forchtenberg zu radeln. In diesem Fall halten Sie sich kurz nach der Skater-Anlage (am Kocher-Ufer) geradeaus und folgen hernach dem Radschild Kocher-Radweg nach rechts über die Brücke. Gleich nach Brücke links auf den Radweg und kurz darauf (an Straße) geradeaus. Bei
Mac-Donald Rechts-Linksschwenk und dem Radschild Kocher-Radweg bis Forchtenberg folgen. In Forchtenberg am Wehr rechts über die Kocherbrücke, hernach links Richtung Ernsbach und so weiter auf dem Kocher-Radweg. In Ernsbach verlassen Sie den Kocher-Radweg und biegen (in der Ortsmitte rechts ) Richtung Holzweiler Hof ab, wo der Limes-Radweg erreicht wird. Dieser führt über die Bergstraße nach Jagsthausen. In Jagsthausen besteht Anschluss zum Jagst-Radweg nach Bad-Wimpfen und weiter nach Heilbronn (Auf dem Neckartalradweg).